Startseite/Training/Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Heute schon gelobt?

„Fein“, „Super“, „Toll“. Viel zu selten schallen diese Rufe von Deutschlands Hundeplätzen und Gassi-Revieren. Dabei ist doch ein Lob so etwas Tolles für Bello und Co. Als ich früher noch geritten bin, hatte ich oft das Problem, dass meine Pferde bei jeder Gelegenheit einen Stopp reingehauen haben, um zu fressen. Ziemlich ärgerlich das Ganze. Doch meine Reitlehrerin hat mir damals was Schönes erzählt. Sie sagte mir, dass ich mir vorstellen solle, dass ich durch eine Welt voller Süßigkeiten und interessanter Dinge laufen würde, aber ich dürfte nur geradeaus vorbei gehen und mir das nicht mal näher ansehen oder mal einen Happen nehmen. Diese Vorstellung lässt sich auch auf unsere Hunde übertragen. Diese Welt da draußen ist so unheimlich interessant, dass jeder Blick und jede Bewegung in unsere Richtung eigentlich schon eine unheimlich tolle Leistung ist.

Na klar! Unsere Hunde haben das ja auch gelernt.

Sie sollten jedoch dieses Verhalten weiterhin zeigen und bei jedem Lob, ob verbal oder mit Hilfe eines Leckerlis, wird ein super Verhalten verstärkt. Achtet doch einmal darauf und interagiert mit Eurem Hund. Oder würdet Ihr euch nicht auch darüber freuen, von Eurem Chef zu hören: „Das haben Sie super toll gemacht!“

Lasst uns weggehen von der Einstellung, dass solange alles gut ist, es keinem Lob bedarf. Des Weiteren wirkt sich ein euphorisches Lob auch positiv auf unseren emotionalen Zustand aus, was bedeutet alle haben was davon.

Aber Achtung: Damit ein positives Verhalten mit einem Lob verknüpft wird, dürfen höchstens nur 0.5 Sekunden verstreichen. Deshalb empfiehlt es sich einen Clicker oder ein Marker Wort zu verwenden. Dies etabliert man am besten, indem man anfangs den Hund vor sich absitzen lässt und den Clicker verwendet oder das Marker Wort z.B. „Fein“ sagt und dem Hund sofort ein Leckerli gibt. Das wiederholt man so lange, bis der Hund auf Click oder das Wort reagiert.

Super arbeiten lässt sich auch mithilfe eines funktionalen Verstärkers. Das bedeutet, dass auch ein Trick, den der Hund 1A beherrscht und gerne ausführt, zur Belohnung werden kann. Also raus mit Euch und gleich mal ausprobieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar